Jeder Weg zum Ziel beginnt mit dem ersten Schritt

Die ersten Anzeichen eines psychischen Ungleichgewichts bleiben meist nicht unbemerkt: wir fühlen uns nicht wohl in unserer Haut, sind dauernd im Stress, sind nervös und ärgern uns über Kleinigkeiten. Wir machen uns zu viel Sorgen, sind nicht mehr so oft fröhlich wie früher. Dinge, die wir uns vornehmen, wollen nicht gelingen, alles ist zu anstrengend.

 

Aber nur selten schenken wir diesen Anzeichen Beachtung und wir leben mit diesen Belastungen wie mit einem immer schwerer werdenden Rucksack, den wir oft kaum mehr (er-)tragen können. Egal wie schwer der Rucksack ist, ob er schon in der Kindheit zu schwer war oder ob er gerade erst beginnt zu drücken: mit professioneller Unterstützung ist es möglich, den „Lebensrucksack“ Schritt für Schritt vom schweren Ballast nicht verarbeiteter Erlebnisse und der daraus resultierenden emotionalen Belastungen und Verhaltensmuster zu befreien. Dadurch kehrt wieder spürbar mehr Lebensfreude und Leichtigkeit ins Leben zurück.

 

In meiner Arbeit verbinde ich die klassisch psychologische Tätigkeit mit den Erkenntnissen alternativer Ansätze, wie Kinesiologie, systemische Aufstellungen und Imaginationsarbeit.